BlaBla, Internet

Kino.to offline – Polizei schließt Webseite und nimmt Betreiber fest

Manchmal gibt es Internetseiten, da fragt man sich wie diese überhaupt so lange existieren konnten. Kino.to gehört ohne Zweifel zu diesen Seiten. Oder sogen wir lieber gehörte.

Kino to logo

Staatanwaltschaft Dresden schaltet Kino.to ab

Wie mittlerweile mehrere Medien berichten wurden heute bei einer internationalen Aktion mehrere Wohnungen und Geschäftsräume durchsucht und bis jetzt 13 Personen festgenommen. Auf der Domain Kino.to erscheint nur noch dieser Hinweiß der Polizei:

Die Domain zur von Ihnen ausgewählten Webseite wurde wegen des Verdachts der Bildung einer kriminellen Vereinigung zur gewerbsmäßigen Begehung von Urheberrechtsverletzungen geschlossen.

Mehrere Betreiber von Kino.to wurden festgenommen. Internetnutzer, die widerrechtlich Raubkopien von Filmwerken hergestellt oder vertrieben haben, müssen mit einer strafrechtlichen Verfolgung rechnen.

Kino to offline

Das war es wohl

Mal sehen wie lange es dauert, bis die anderen Seiten offline sind, die ein Ähnliches Angebot haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.