Internet, Software + Spiele

Skobbler besser als Google Maps? OpenStreetmap mit schickem Frontend

Welchen Dienst nutzt ihr, wenn ihr euch mal die Umgebung zu einer Adresse angucken wollt, oder eine Route berechnen müsst? Ich denke den meisten von euch fällt als erstes Google Maps ein. Doch mit dem Map-Portal von Skobbler gibt es hierfür eine sehr interessante Alternative.

Bei Skobbler wird das Kartenmaterial von OpenStreetMap als Basis genommen. Drum herum wurde ein schickes und gut zu bedienendes Frontend entwickelt, mit dem ihr nicht nur Routen für eine Autofahrt berechnen lassen könnt. Es ist auch Möglich sich spezielle Routen für Fußgänger und Fahrradfahrer zu erstellen.

OpenStreetmap – sehr detailiertes Kartenmaterial

Da das OpenStreetmap Projekt als Kartenmaterial dient, könnt ihr auf sehr detaillierte Karten zugreifen. Das besondere bei den OpenStreetmap ist, dass jeder an den Karten mitarbeiten kann. Ihr könnt Wege hinzufügen, verbessern oder korrigieren – so ist in den letzten Jahren ein sehr genaues Kartenmaterial entstanden.

Interessante Punkte – POIs

Auch die bekannten POIs (Point Of Interest) könnt ihr euch einblenden lassen. Dies geht von Banken über Parkplätze, Restaurants und Ärzte bis zu Briefkästen der Post.

Ideal für Fahrradfahrer und zum Wandern

Besonders interessant sind die genauen Wanderwege und Fahrradwege. Ich habe mir in den letzten Tagen ein paar Radtouren zusammengestellt und das Material scheint hier sehr genau zu sein. Viele kleine Wege, die ich nutze und in den Standard-Diensten nicht vorhanden sind, werden hier genau abgebildet und lasen sich in die Planung mit einbeziehen.

Schaut euch Skobbler einfach einmal an, vielleicht findet ihr ja auch gefallen dran 🙂

via Linux und Ich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.