Die Tänzerin – eine optische Täuschung

Vor einiger Zeit bin ich in dem Blog von Dieter Welzel auf eine wirklich faszinierende Animation gestossen. Es handelt sich um eine Tänzerin die sich im Kreis dreht. Soweit eigentlich nichts besonderes, oder besonders tolles. Wäre da nicht die Frage: In welche Richtung dreht sich die Tänzerin?

Jeder sieht dies anders. Während die einen sagen, dass sich die Tänzerin im Uhrzeigersinn bewegt, sehen andere dies genau anders rum und die Tänzerin bewegt sich gegen den Uhrzeigersinn.

Taenzerin

Bedeutung und Ursache

  • Im Uhrzeigersinn = ehr kreative Menschen
  • Gegen den Uhrzeigersinn = ehr rationale Menschen

Einer Theorie nach, sehen Menschen, die ehr Kreativ veranlagt sind die Bewegung anders, als die Menschen die rationaler denken. Oder anders gesagt: je nachdem ob die Linke oder Rechte Gehirnhälfte dominanter ist, seht ihr eine Bewegung im Uhrzeigersinn oder dagegen.

Diese Tabelle zeigt euch ein paar Eigenschaften, die den einzelnen Gehirnhälften zugeschrieben werden:

Linke Hirnhälfte (gegen Uhrzeigersinn)

Logisch orientiert

Detailverliebt

Faktenorientiert

Sprachgeleitet

Gegenwart und Vergangenheit

Mathematik und Wissenschaft

Begreifen, Verstehen, Einsehen

Wissen

Erkenntnisse

Regel- und Musterwahrnehmung

Weiß, wie etwas heißt

Realitätssinn

Strategisches Denken

Praktisches Denken

Sicherheit

Rechte Hirnhälfte (im Uhrzeigersinn)

Gefühlsorientiert

Neigung zur Gesamtschau

Phantasie-geleitet

Symbole und Bilder

Gegenwart und Zukunft

Philosophie und Religion

Auslegungsfähigkeit

Glaube

Überzeugung

Räumliche Wahrnehmung

Weiß, was man mit etwas machen kann

Sinn für das Phantastische

Vermittelt Möglichkeiten

Impulsiv

Risikobereit

Zu welcher Gruppe gehört Ihr?

Bei mir bewegt sich die Tänzerin eigentlich immer erst im Uhrzeigersinn. Erst wenn ich „es will“ oder schnell mit den Augen blinzle, dann bewegt sie sich anders herum.

4 Kommentare zu “Die Tänzerin – eine optische Täuschung”

  1. 21. Juli 2011 aut 14:56 #

    Also das erste was ich sah, war im Uhrzeigersinn.

    Doch ich bilde mir ein, dass die Drehung nach einer Weile bewusst gewechselt wird.

    Man sieht ein schnelles Flackern und schon gehts anders rum…

    Ist das tatsächlich so oder verarscht mich mein Gehirn?

    • 21. Juli 2011 aut 15:34 #

      Ich habe auch zum Anfang gedacht, dass sich die Bewegung nach einer Zeit ändert… ist aber nicht so 🙂
      Versuche mal schnell zu blinzeln, damit kann ich zumindest die Richtung wechseln lassen.
      Meistens jedenfalls.

      Gestern ging es, heute dreht die sich immer nur im Uhrzeigersinn und ich sehe sie nicht anders rum 🙂

  2. 24. Juli 2011 aut 9:57 #

    Sehr schön, kannte ich bereits aus meiner Schulzeit. Bei mir dreht sie sich zu Beginn gegen den Uhrzeigersin. Ich würde so ganz spontan auch eher sagen, dass ich ein logisch denkender Mensch bin und weniger kreativ.

    Wobei es mir bei dieser Dame jederzeit ohne Probleme möglich ist, die Richtung zu wechseln. Manchmal wenn man das Gefühl hat man kann die Richtung nicht wechseln, einfach mal den Fokus von der Dame nehmen und etwas nach unten oder oben schauen und schon klappt’s (zumindest bie mir).

  3. ralf
    16. März 2013 aut 22:29 #

    Die hat eine gute Figur. Ästhetische Tänzerin

Sag deine Meinung